Spaziergang an der Schleuse Kleinmachnow

Schleuse KleinmachnowDie unter Denkmalschutz stehende Doppelschleuse in Kleinmachnow wurde 1906 von Kaiser Wilhelm II zusammen mit dem Teltow Kanal eingeweiht, der Spree und Havel miteinander verbindet. Der Höhenunterschied, der durch die Schleuse ausgeglichen wird, beträgt knapp 3 Meter.

Von der Brücke aus kann man das Durchschleusen der Schiffe zu beobachten. Wenn für Besucher geöffnet ist, besteht auch die Möglichkeit, bis hinunter zu den Schleusenbecken zu gehen und alles aus nächster Nähe zu betrachten.

Gasthaus zur SchleuseAuf der gegenüber liegenden Straßenseite steht  das „Gasthaus zur Schleuse“ mit angeschlossenem Biergarten. Hier beginnt ein schöner Spazier- und Wanderweg. Der Dreilinden Waldweg führt durch den Wald, alternativ kann man den Uferweg wählen und hat einen schönen Blick auf den Teltowkanal.

Neben der Schleuse steht ein historischer Straßenbahnwagen, der besichtigt werden kann. Von hier aus führt ein Weg zum Kleinmachnower See und zur Bäkemühle. Dieser Weg ist auch mit dem Auto befahrbar, aber sehr holperig.

Veröffentlicht von: