Neuruppiner SeeNeuruppin wird im Gedenken an den in Neuruppin geborenen Dichter Theodor Fontane auch Fontanestadt genannt. Auch Karl Friedrich Schinkel wurde in Neuruppin geboren. Ein Denkmal erinnert an den berühmten Architekten.
In Neuruppin ist der Neuruppiner See wohl der beliebteste Anlaufpunkt. Der Neuruppiner See ist der längste See in Brandenburg und lässt Urlaubsstimmung aufkommen. Ins Auge fällt am Ufer eine große silberne Figur die „Parzival am See“ heisst. Sie steht unter dem Motto „die Suche nach dem Sinn des Seins oder eine Stadt im Aufbruch“.
Am Seeufer gibt es Cafés und Restaurants, in denen man mit schönem Blick auf das Wasser essen kann. Für das Freizeitvergnügen gibt es einen Tretbooteverleih oder man kann mit einem Ausflugsdampfer eine Bootsfahrt unternehmen. Auch die Altstadt bietet sich zum Schlendern an.

Ein Besuch von Neuruppin lässt sich gut mit einem Besuch von Gransee verbinden. Von Neuruppin aus kann man über die A24 wieder nach Berlin zurückfahren.

Veröffentlicht von:

2 Antworten

Schreiben Sie Ihre Meinung

 
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − acht =