Auch 2018 sind während des Festival of Lights und dem parallel laufenden Projekt „Berlin leuchtet“ viele Gebäude und Plätze in Berlin kunstvoll noch bis zum 14. Oktober von 19:00 – 24:00 Uhr illuminiert. Ein Anziehungspunkt ist immer der Berliner Dom, bei dem sich im Lustgarten viele Menschen versammeln um das wechselnde Farbspiel zu beobachten. Aber auch nicht weit davon entfernt warten Attraktionen. Die Humboldt Universität und der Bebelplatz bieten dieses Jahr ohne Baustellengerüste eine beeindruckende Kulisse. Auf der Museumsinsel ist das Bodemuseum eingetaucht in buntes Licht. Fotografen kommen hier in jedem Fall auf ihre Kosten. Ein Anziehungspunkt ist auch immer der Gendarmenmarkt mit dem französischen und Berliner Dom. Dieses Jahr ist auch das Schokoladenhaus Rausch gleich neben dem Gendarmenmarkt mit dabei. Auch auf dem Potsdamer Platz haben die Lichtkünstler dieses Jahr wieder kunstvoll die Fassaden der umliegenden Hochhäuser in Szene gesetzt. Ein Abend wird kaum ausreichen, alle Attraktionen zu besichtigen. Eine genaue Aufstellung der Lokalitäten finden Sie auf den Webseiten der Veranstalter:

Berlin leuchtet: http://berlinleuchtet.com/

Festival of Lights: https://festival-of-lights.de/de/

Veröffentlicht von:

0 Antworten

Schreiben Sie Ihre Meinung

 
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × vier =