East Side GalleryDie East Side Gallery am Ostbahnhof in Berlin Friedrichshain ist eine der wenigen verbliebenen original Mauerreste, die noch an die Teilung Berlins erinnern. Das 1316m lange Mauerstück wurde 1990 von 118 Künstlern aus 21 Ländern bemalt und stellt damit die längste dauerhafte Open Air Galerie der Welt dar.

Die eigentliche Grenze zwischen Ost und West-Berlin bildete an damals an dieser Stelle die Spree. Die Mauer war eine so genannte Hinterlandmauer, die das Grenzgebiet nach Ost-Berlin hin abschloss.

Im Laufe der Jahre verwitterten viele der Bilder. Unter dem Vorsitz von Kani Alavi gründete sich 1996 die Künstlerinitiative East Side Gallery e.V., die sich seitdem um die Sanierung bemüht. Witterungseinflüsse und Graffiti verursachen die größten Schäden. 2008 wurde mit einem Budget von 2.2 Mio Euro eine grundlegende Sanierung der Mauer vorgenommen. Einige Künstler protestierten gegen die Sanierung, weil sie in der Rekonstruktion ihrer Werke Plagiate sahen, von denen in der Hauptsache andere materiell profitierten. So gibt es vereinzelt unbemalte Felder zwischen den bunten Flächen.
Proteste an der East Side GalleryGegenwärtig ist die East Side Gallery wieder in den Schlagzeilen, da ein Teil der Mauer zugunsten eines Neubaus umgesetzt werden soll. Als am 1. März die Umsetzarbeiten begannen versammelten sich spontan an die 400 Aktivisten, die den Abbau vorerst verhinderten. Die Zukunft dieses Abschnitts der East Side Gallery ist ungewiss. Da der Abbau behördlich genehmigt wurde, ist zu befürchten, dass es sich lediglich um einen Aufschub der geplanten Arbeiten handelt. SO ist es jetzt wahrscheinlich eine der letzten Gelegenheiten, die East Side Gallery noch in der jetzigen Form zu betrachten.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man die Eastside Gallery am besten wie folgt:
Bus:
Oberbaumbrücke (Berlin): 347, N1
Warschauer Str. (Berlin) (S+U): 347, N1
Stralauer Allee (Berlin): 347
Warschauer Str. (Berlin) (S): N1
S-Bahn:
Warschauer Str. (Berlin) (S+U): S3, S5, S7, S75
U-Bahn:
Warschauer Str. (Berlin) (S+U): U1
Warschauer Str. (Berlin) (S): U1
Tram:
Warschauer Str. (Berlin) (S+U): M10, M13
Warschauer Str. (Berlin) (S): M10, M13

Veröffentlicht von:

0 Antworten

Schreiben Sie Ihre Meinung

 
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × vier =