Britzer MühleDie Britzer Mühle ist eine von vier in Berlin verbliebenen Windmühlen, die noch an ihrem original Standort stehen (neben der Britzer Mühle sind die drei anderen Mühlen die Jungfernmühle, die Adlermühle und die Zehlendorfer Mühle). Um 1860 gab es in Berlin noch rund 160 Windmühlen. Die Britzer Mühle ist eine Holländermühle. Die Holländermühle gilt als modernste Entwicklung der klassischen Windmühle und löste die im 16. Jahrhundert vorher gebauten Bockwindmühlen ab. Die Holländermühle verdankt ihren Namen den holländischen Mühlenbauern. Die Britzer Mühle ist eine sogenannte Galerieholländermühle. Bei den Galerieholländermühlen gibt es eine Art Balkon oder Galerie, die um die Mühle herumführt und es ermöglicht, die Flügel zu erreichen. Weitere wissenswerte Details über die Mühlentechnik finden Sie in diesem Bericht auf berlin-fotoalbum.de.

Die Saison beginnt Ende März / April. Dann ist es möglich, die Mühle zu besichtigen. Führungen finden jeden Sonntag und Feiertag von 11:00 – 16:00 Uhr statt. Der Eintritt beträgt Eur 3,00 (ermäßigt Eur 2,50). Kinder von 6-14 Jahren zahlen Eur 1,50. Eine Familienkarte kostet Eur 6,00. Es wird während der Mühlensaison am Samstag, Sonntag, Feiertagen zwischen 11 und 16 Uhr sowie jeden Freitag von 12 – 17 Uhr Brot aus windgemahlenem Vollkornmehl verkauft.

Die Britzer Mühle ist auch ein beliebter Ort zum Heiraten. Jedes Jahr werden hier zahlreiche Paare „vermehlt“. Anfragen hierzu müssen beim Standesamt Neukölln gestellt werden.

Ein Besuch der Britzer Mühle lässt sich schön mit einem Besuch des Britzer Gartens verbinden.

Adresse: Buckower Damm 130, 12349 Berlin
Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der S oder U Bahn bis Hermannstraße und dann mit dem Bus M44 bis Haltestelle Dachdeckerweg.

Anfahrt mit dem Auto:
Von der Stadtautobahn Ausfahrt Britzer Damm, dann den Britzer Damm bis zum Buckower Damm runterfahren, die Mühle liegt dann rechts am Buckower Damm.

Veröffentlicht von: