Summter SeeMit dem Auto sind es nur etwas mehr als 20km bis zum Summter See, ein wunderschönes im Mühlenbecker Land gelegenes Gewässer mit Badestelle und Wandermöglichkeit. Es führt ein 2.9km langer Rundweg um den See.
Von der Liebenwalder Str. (L21) führt in Höhe des Restaurants Seegarten ein Weg zum See und schon nach wenigen Minuten ist man an der Badestelle. Es gibt eine Liegewiese und auch schattige Plätze unter Bäumen.

WanderwegDer Summter See ist ein kleiner Geheimtip für Ausflüge, da er längst nicht so überlaufen ist wie die bekannteren Seen rund um Wandlitz. Bitte achten Sie darauf, dass es sich hier um ein Naturschutzgebiet handelt und entsorgen Sie keine Abfälle im See und am Ufer, damit das Gebiet auch weiterhin ein Naherholungsgebiet bleibt. Hierfür trägt jede/r einzelne die Verantwortung.

Veröffentlicht von:

2 Antworten
  1. Deva
    Deva says:

    Dem Summter See geht es gar nicht gut!
    Letztes Jahr gab es ein Begehung der Einwohner mit der unteren Naturschutzbehörde. Der See ist und wird schwer schon seit etlichen Jahren von den Badegästen und den Hundebesitzern misshandelt. Überall liegt Müll, die Besucher entlassen im See ihren Kot, Urin oder im Gebüsch anbei. Es werden alle möglich Müllsorten entsorgt. Von Windeln, Decken, Flaschen Zigarettenkippen, Hundekotbeuteln auf dem Weg, neben dem Weg und im Wald drin, etc. finden Sie hier alles.

    Da es sich um ein Naturschutzgebiet befindet dürfen keine Mülleimer oder Toiletten aufgestellt werden. Die Badestellen sind sogenannte „wilde Badestellen“.
    Hierbei handelt es sich um geduldetes Baden. Das heißt es ist verboten. Die Anwohner und wichtiger der See sind darauf angewiesen, dass Besucher des Sees sich sozial und eigenverantwortlich verhalten. Das heißt: Müll mitnehmen, vor dem Baden keine Cremes oder ähnlich auftragen, keine Stöcker in den See werfen (Thema Hunde- der See verlandet immer mehr und das Stöckchen werfen behindert mittlerweile den Fischer da sich im Wasser Barrieren aufgebaut haben an dem der Fischer nicht vorbeikommt.)

    Die Liste ist lang. Wenn Sie also diesen Artikel hier lesen, denken Sie daran: Sie sind herzlich willkommen! Aber verhalten Sie sich bitte zu Gunsten des Sees fair.
    Damit in Zukunft auch andere Menschen Spaß am See haben.
    Vielen Dank! Eine Anwohnerin.
    Deva – Schamanische Heilerin

    Antworten
  2. Werner Baumeister
    Werner Baumeister says:

    Ich besuche mit Frau seit über 10 Jahren den Summter See und finde hier Erholung beim Nordic Walking. Ich danke dem Tourismus- oder Sportverein, der die Walkingstrecken eingerichtet und so super beschildert hat. Ich freue mich immer wenn ich an der frischen See- und Waldluft walken kann. Leider gibt es Mitmenschen die diese schöne Natur misbrauchen
    und ihren Unrat, Schutt und Restmüll entsorgen. Abhilfe kann eigentlich jeder schaffen. Wirksam, um unsere Natur zu
    schützen wäre eine Waldpolizei, die so richtig durchgreifen, und fühlbare Strafen verhängen dürfte. Leider ist das eine
    Traumvorstellung. Bleibt immer nur ein von vielen Mitmenschen nicht beachteter Appell.

    Antworten

Schreiben Sie Ihre Meinung

 
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + vier =