rabenstein-hof2Ungefähr 90km südwestlich von Berlin liegt die im 12. Jahr­hundert erbaute Burg Rabenstein. Die Burg gehört zu den besterhaltenen Burgen des Landes Brandenburg. Sie liegt auf dem 153m hohen „Steilen Hagen“ in einer schönen, waldigen Umgebung. Wer gerne wandert, findet hier viele Wanderwege. Auf dem Burgvorhof steht ein altes Backhaus, in dem selbstgebackenes Brot und Kuchen verkauft werden, sowie eine alte Bohlensparrendachscheune (Tonnengewölbe) aus dem 17. Jahrhundert.

Für einen Euro Eintritt kann man den Turm über eine steilen Holztreppe besteigen. Von oben hat man eine schöne Aussicht auf das Umland. Wie es sich für eine ordentliche Burg gehört, rankt sich auch eine Spukgeschichte um das Gemäuer. Einer Sage nach streift der Geist der Burgtochter noch heute traurig durch die Burg, nachdem diese einst als Strafe dafür, dass sie sich heimlich unter die Dorfjugend gemischt hatte, in den Turm eingesperrt worden war.

In der Burg selbst gibt es ein Restaurant. Im Sommer kann man draussen im Hof sitzen.

Neben der Burg befindet sich eine Falknerei, in der in der Hauptsaison einmal Nachmittags eine Flugvorführung stattfindet. Montags ist Ruhetag.

Rund um die Burg Rabenstein gibt es Wald- und Wanderwege. Die Gegend eignet sich gut für kurze oder auch ausgedehnte Spaziergänge. Auch für einen Ausflug mit Hund ist die Burg Rabenstein ein schönes Ausflugsziel.

Die Burg Rabenstein gehört zum Burgendreieck des Hohen Fläming. Zum Burgendreieck des Hohen Fläming zählen neben der Burg Rabenstein noch das ca 17km entfernte Schloss Wiesenburg sowie die Burg Eisenhardt in Bad Belzig. Ein Besuch aller drei Burgen lässt sich mit dem Auto schön verbinden.

Adresse: Zur Burg 49, 14823 Rabenstein / Fläming

Veröffentlicht von:

  1. Yvonne
    Yvonne sagte:

    Burg Rabenstein ist ein wunderbarer Ausgangspunkt für eine tolle Wanderung durch den Hohen Fläming. Die Backwaren aus dem kleinen Backhaus sind einfach köstlich.