Uferweg an der Rummelsburger Bucht

rummelsburgersee2Der Uferweg an der Rummelsburger Bucht in Lichtenberg ist ein wunderschönes Ausflugsziel für einen ausgedehnten Spaziergang. Wählt man die südliche Route entlang der Stralauer Halbinsel führt der Weg bis zur Inselspitze und auf der anderen Seite kann zum anderen Ufer auf den Treptower Park sehen. Die nördliche Route am Rummelsburger Ufer führt bis zum Kraftwerk. Hier gibt es auch Gastronomie. Gleich wenn man vom S-Bhf Rummelsburg zum Ufer kommt befindet sich hier ein italienisches Restaurant „Paganini“ und am Ende des Uferwegs kurz vor dem Kraftwerk gibt es die Hafenküche, die Kaffee, Kuchen oder auch kleine Mahlzeiten anbietet. Bei schönem Wetter kann man hier schön draußen am Hafen sitzen.

Hier am Hafen gibt es auch eine Boulderhalle, die 7 Tage in der Woche von 7 Tage die Woche von 10 Uhr bis 23 Uhr geöffnet ist. Hier können Erwachsene und Kinder in allen Schwierigkeitsstufen das Klettern üben.

rummelsburgersee4Egal ob man die nördliche Route bis zum Hafen und er Hafenküche wählt oder lieber den südlichen Weg entlang der Stralauer Halbinsel, es gibt einiges zu sehen.
Nördliche Route: Hier führt der Weg an geschichtsträchtigen Gebäuden vorbei. Aufgestellte Schilder erinnern an die oft leidvolle Vergangenheit. So stehen hier die zwei erhaltenen Knabenhäuser des Friedrichs Waisenhauses Rummelsburg. Das Waisenhaus wurde zwischen 1854 und 1859 errichtet. Es bot Platz für rund 500-800 Kinder, die hier kein leichtes Leben hatten. Strenge Kontrollen und auch die Prügelstrafe standen auf der Tagesordnung. Nicht weit vom Waisenhaus entfernt befand sich das städtische Arbeitshaus, das auch während der DDR Zeit als Gefängnis genutzt wurde. Es gab noch weitere Arrestgebäude und eine Krankenstation. Nach 1990 wurde die Haftanstalt aufgelöst. Heute sind die noch erhaltenen Gebäude in eine neu sanierte Wohnsiedlung integriert, die zugleich ein Gedenkort ist. Das Ufer an der nördlichen Route ist zum Teil geschütztes Naturschutzgebiet. Sobald man am Hafen angelangt ist, hat man wieder freien Ausblick aufs Wasser und kann sich hier in der Hafenküche stärken.

Die südliche Route des Uferwegs führt die ganze Zeit am Wasser entlang. Man hat einen schönen Blick auf das gegenüberliegende Ufer, die Inseln im Wasser und die Schiffe.

Man erreicht die Rummelsburger Bucht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln am einfachsten mit der S-Bahn (entweder S-Bhf Ostbahnhof, S-Bhf Rummelsburg). Wenn man am S-Bahnhof Ostbahnhof aussteigt und dann über die Kynaststraße gelangt man hier an einen Teil des Ufers, der „Paul und Paula Ufer“ heisst. Hier wurden Teile eines des erfolgreichsten DDR Spielfilms „Die Legende von Paul und Paula“ gedreht.

Veröffentlicht von: