Rosinenbomber auf der TerrasseDas Technikmuseum ist nicht nur an Regentagen einen Besuch wert. Gleich ins Auge fällt ein alter original Rosinenbomber, der über der Terrasse des Museumsbaus hängt. In den Abteilungen Luftfahrt, Schifffahrt, Schienenverkehr und Fototechnik gibt es laufende Ausstellungen mit original Geräten, die einen lebendigen und abwechslungsreichen Einblick in die Geschichte der Technik bieten. In diesem Museum ist es niemals langweilig. Der Rundgang durch die Geschichte der Technik fesselt jung und alt.
Es wird anhand von original Schaustücken gezeigt, wie sich Computer, Telekommunikation, Schifffahrt, Luftfahrt und Schienenverkehr im Laufe der Zeit entwickelt haben. Es werden Exponate der ersten Computer, Schiffe, Autos und Fotoapparate gezeigt und viele anschauliche Beispiele, wie die Anwendung in der Praxis ausgesehen hat. Auf dem Außengelände kann man eine Brauerei, eine Schmiede und eine Mühle besichtigen.

Die Tageskarte kostet Eur 6,00 für Erwachsene (ermäßigt Eur 3,50)

Für Familien gibt es Familienkarten:
Maxi (2 Erwachsene + 3 Kinder unter 15 Jahre) Eur 13,00
Mini (1 Erwachsener + 2 Kinder unter 15 Jahre) Eur 7,00

Gruppenermäßigung gibt es ab 10 Personen (Eur 4,00 bzw. Eur 1,50 ermäßig pro Person)

Ab 15:00 Uhr haben Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre bzw. bis zum Abschluss der Schulausbildung freien Eintritt. Vorlage des Schülerausweises ist erforderlich.

Das Museum hat Dienstag – Freitag von 10:00 – 17:30 Uhr geöffnet.

Am Wochenende und Feiertags ist bis 18:00 Uhr geöffnet.

Montags ist geschlossen.

Veröffentlicht von:

0 Antworten

Schreiben Sie Ihre Meinung

 
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × zwei =