5. Europäischer Monat der Fotografie in Berlin

Berlin beteiligt sich zum fünften Mal am größten deutschen Fotofestival, dem Europäischen Monat der Fotografie, der vom 19. Oktober bis zum 25. November läuft. Der Europäische Monat der Fotografie Berlin stellt wieder ein breites Spektrum an Ausstellungen und Veranstaltungen vor, die das diesjährige Thema „Der Blick des Anderen“ aus verschiedenen Perspektiven vorstellen und dabei eine Vielzahl an thematischen und medialen Aspekten beleuchten. 100 teilnehmende Institutionen – darunter Museen, Kulturinstitute, Galerien, Botschaften, Landesvertretungen, Fotoschulen und Projekträume – zeigen im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie Berlin ein breites Spektrum fotografischer Positionen: Die Berlinische Galerie widmet der künstlerischen Fotografie in der DDR die international erste umfassende Ausstellung. C/O Berlin im Postfuhramt Berlin in der Oranienburger Strasse nimmt die Besucher bei der Retrospektive des US-Fotografen Joel Sternfeld mit auf eine epische Reise durch ein Amerika jenseits der Tourismuspfade. Überraschende Sichtweisen auf das Nachkriegs-Westberlin gibt es mit Herbert Maschkes Fotos der Wirtschaftswunder-Zeit im Stiftung Stadtmuseum Berlin und den Stasi-Fotos vermeintlicher Agenten-Treffpunkte im Kulturamt Steglitz-Zehlendorf. Private Impressionen der 1950er Jahre zeigt die Galerie Pinter & Milch mit René Groeblis Portraits. Im Festivalzentrum direkt am Brandenburger Tor ist die für Berlin neu akzentuierte Ausstellung „Kairo. Offene Stadt – Neue Bilder einer andauernden Revolution“, eine Kooperation mit dem Museum für Photographie Braunschweig, zu sehen. Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Website des Europäischen Monats der Fotografie.

0 Antworten

Schreiben Sie Ihre Meinung

 
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 2 =